Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Wie läuft das Studium ab?

 

Das Grundstudium: Wie ein Grundschüler lesen lernen muss, bevor er sich mit Literatur beschäftigen kann, erlernt der angehende Ingenieur hier die nötigen technisch-wissenschaftlichen Grundlagen, um die eigentlichen Probleme der Ingenieurarbeit verstehen und bearbeiten zu können. Die vorgesehene Studienzeit beträgt drei Semester.

Das Grundfach und Fachstudium: Hier werden die Grundlagen der verschiedenen Tätigkeitsfelder der Bauingenieure vermittelt. Dabei handelt sich um das „Handwerkszeug“ der Ingenieurarbeit. Der Praxisbezug der Kurse und Fächer ist unmittelbar erkennbar. Die Studiendauer in dieser Phase beträgt 3 Semester.

Das Vertiefungsstudium und die Diplomarbeit: Dieser Abschnitt dauert ebenfalls drei Semester. Hierbei ist die Wahl der Fächer - unter Einhaltung gewisser Grenzen - freigestellt. Am Ende steht - nach der Diplomarbeit - der berufsqualifizierende Abschluss mit der Verleihung des akademischen Grades Diplomingenieur bzw. Diplomingenieurin (Dipl.-Ing.). Anmerkung: Absolventen der Fachhochschulen erwerben in Baden-Württemberg der Titel Dipl.-Ing. (FH).

Die Promotion: Während der Promotion wird eine wissenschaftliche Arbeit, die Dissertation (Doktorarbeit), selbständig angefertigt. Nach deren Fertigstellung und der Doktorprüfung wird von der Universität der akademische Grad Doktor-Ingenieur (Dr.-Ing.) verliehen. Die Promotion dauert üblicherweise 4-6 Jahre und geht häufig mit einer Assistententätigkeit – dies sind volle und dementsprechend bezahlte Ingenieurstellen im öffentlichen Dienst – einher. An der Fachhochschule kann man nicht promovieren.

Details zum genauen Verlauf des Studiums können dem Studienplan für das Bauingenieurwesen entnommen werden.